Vereinsnachrichten Januar 2016

OYC – Vereinsnachrichten Januar 2016

Das war ein echter Jahresendmarathon für die Mitglieder des OYC.
Erst die Informationsveranstaltung zum Thema “Bauunterhaltung” am 20.11.2015, dann die Saisonabschlussparty am 27.11.2015 mit Jonny Glut im Clubhaus am Buschhagen, dem Herrenabend der Norderneyfahrer um Jo Lehmkuhl am 04.12.2015, diese gefolgt vom Wartetreffen mit Sicherheitsunterweisung am 11.12.2015. Darauf folgten noch der Vortrag “Raus ins Blaue” von Bastian Hauck über seine einhand gefahrene Ostseeumrundung im Folkeboot am 17.12.2015. Der traditionelle Silvesterball rundet diese Veranstaltungsreihe und das Jahr ab.

Für den OYC war es ein gutes Jahr 2015. Die Mitgliederzahlen sind leicht steigend, die Anlagen vollständig ausgenutzt und die Kassenlage sehr erfreulich. Die Geselligkeit und das gemütliche Beisammensein wurde intensiv gepflegt, genauso wie die Jugendarbeit und die Ausbildungsfahrten auf unserer Obadja.
In diesem Zusammenhang dankt der Vorstand allen Mitgliedern die mithalfen die Geschicke des OYC zu gestalten und die “Vitalfunktionen” des OYC sicher zustellen. Der Dank an dieser Stelle geht auch die vielen Brücken- und Schleusenwärter der Region die uns freundlich “durchgewunken” haben. Den Schwung des letzten Jahres können wir auch in das neue Jahr tragen.

Am 19.02.2016 um 19:00 Uhr steht unsere Jahreshauptversammlung bei Wöbken an. Es stehen neben Vorstandswahlen u. a. wichtige Entscheidungen über große Investitionen an.
Den Warten, die an der Sicherheitseinweisungen am 11.12.2015 in die Bedienung der Geräte und Anlagen des OYC nicht teilgenommen haben, empfehlen wir diese auf dem nächsten Schifferrat nachzuholen. Eine Bedienung der Geräte, ohne die entsprechenden Einweisung, ist nach dem 15.01.2015 versicherungstechnisch leider nicht mehr zugelassen.
Wir bitten zudem die Bootseigner auf dem Gelände der Buschhagenhalbinsel sich darauf einzustellen, dass das Gelände u.U. zum 30. April 2016, wg. anstehender Bauarbeiten an der “Großen Halle”, vollständig geräumt sein muss. Es empfiehlt sich also rechtzeitig sich mit Karl Oltmer bzgl. des Slippens in Verbindung zusetzen. Auch Werkzeug etc. muss zu diesem Termin vollständig entfernt werden.
Weitere Infos unter www.oyc.de. Rückfragen kann der Vorstand gerne beantworten.(tz)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.