Silvester 2018 im Bootshaus

Der Jahreswechsel im Bootshaus des OYC

Alle Plätze waren ausgebucht und obwohl als Beginn mit Sektempfang 19:00 Uhr abgemacht war, trudelten die ersten Gäste schon lange vorher ein. Wenn es keiner abwarten kann, dann soll es wohl ein gutes Omen sein! Schon einen Tag vorher wurde vom Komitee fleissig geschmückt, Ballons geknotet und Girlanden verteilt, denn zu einer guten Feier gehört doch auch der passende Party-Raum!

Und so kam es auch: Alle Tische waren besetzt, das reichhaltige Büffet von Klaus Sünkler stand bereit und beim DJ säuselten schon sachte die Lautsprecher: Die Festwartin Angela hielt eine kleine Ansprache und nachdem jeder Tisch wusste, wann er zum Büffet gehen darf, ging der Abend los. Und das war ein leckeres Essen! Von allen Seiten hörte man nur Lob und manch einer musste aufpassen, das man sich beim späteren Tanz noch bewegen konnte. Als Einleitung zum nächsten geselligen Abschnitt der Feier gab es einen Eröffnungstanz. Aber schnell erweiterte sich die Runde und die Tanzfläche war quasi für Stunden gefüllt.

Die Feierei samt Gesprächen mit Jung und Alt führte dazu, dass wir fast den eigentlichen Jahreswechsel verpassten: Wollten wir uns um 23:55 auf den Countdown vorbereiten, da schlug die Uhr auch schon Null Uhr! Jeder hatte schon sein Sektglas zum Anstossen und so gingen alle auf die Terasse, um das schöne Feuerwerk über der Hunte(stadt) zu bewundern, sich gegenseitig zuzuprosten und auch wirklich jedem ein frohes neues Jahr zu wünschen.
Dann gab es noch lecker Berliner und Kaffee und so frisch gestärkt feierten alle noch einige Zeit weiter: Das neue Jahr 2019 wurde erfolgreich eingeläutet!

(die Spende für die DGzRS brachte stattliche 27,- Euro ein, vielen Dank)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.