Schiffsbegegnungen an der Unterweser

Schiffsbegegnungen an der Unterweser im Oldenburger Yacht-Club

– Lesung und Buchvorstellung mit Barbara Piotrowski –

Am Donnerstag, den 16. November, stellt Barbara Piotrowski (SWE Elsfleth) beim Oldenburger Yachtclub in einer Lesung ihr Buch „Schiffsbegegnungen an der Unterweser“ vor. Barbara Piotrowski ist eine leidenschaftliche Freizeitskipperin. Manchmal noch unter Segeln, meistens aber ist sie mit dem Motorboot „Jonas“, einer Kent 27 und ihrem „Kapitän“ unterwegs auf den Wasserstraßen Europas. Vom Ijsselmeer bis zur Rhône in Frankreich, von der Seine bis zur Wartha in Polen, mehrere Monate im Jahr. Zuhause schreibt sie vom und über das Wasser oder von Schiffen und Menschen am Wasser, Bücher genauso wie Blogs.
Schiffe auf Flüssen wie Ems, Weser und Elbe gehören im Norden zum Alltagsbild. Aber was wissen wir eigentlich von ihnen? Auch Barbara Piotrowski stellte sich diese Frage, nachdem sie vor einigen Jahren aus Nordrhein-Westfalen nach Elsfleth an die Weser gezogen war. „Lange habe ich ein urzeitliches Unikum beobachtet, einen Fischkutter mit seitlich ausgebreiteten Netzen. Aber wie dort gefischt wird, blieb mir ein Rätsel,“ erzählt sie. „In Elsfleth ist der Dreimast-Gaffelschoner „Großherzogin Elisabeth“ zu Hause. Es ist ein beeindruckendes, über hundert Jahre altes Segelschulschiff, aber was können Nautik-Studenten dort heute noch lernen?“
Viele Fragen blieben vom Strand aus offen. Besessen von dem Wunsch, sich dieser vorbeigleitenden und eher verschlossen wirkenden Welt zu nähern, nahm sie sich ein Jahr lang Zeit, um in die Geschichte von insgesamt zwölf Schiffen auf der Unterweser einzutauchen.
Beim Fischfang entdeckt sie den Stint und erzählt als „blinder Passagier“ vom Ausbildungstörn mit der Großherzogin Elisabeth. Sie macht sich Gedanken über Guntsiets andere Seite genauso wie über die Familiengeschichte der Kogge Ubena von Bremen. Auf der Schulschiff Deutschland sucht sie nach den Hängematten pubertierender Schiffsjungen. Ob es ein Ausflug bei eiskaltem Regenwetter mit dem Dielenschiff Hanni übers Siel auf die Weser ist oder eine sangeslustige Hafenrundfahrt mit dem Friedrich durch Bremen am Schlachte-Anleger: stets nimmt sie ihre Leser mit. Sie erfahren, warum die Autofähre Kleinensiel bei einer stürmischen Überfahrt mitten auf dem Fluss eine Pirouette dreht genauso wie den Ort, wo man die de Liefde, die Liebe finden kann und ein Dreimaster den Tango tanzt. Sie lernt die wahrscheinlich letzten echten Küstenmotorschiffer der Unterweser kennen und setzt den Küstenmotorschiffen Ria und Brake – ganz ungewollt – mit ihren Texten ein Denkmal, denn beide Schiffe sind inzwischen verkauft und damit für die Unterweser verloren.
Ihre „Schiffsbegegnungen an der Unterweser“ sind ein Füllhorn voller unerwarteter Erlebnisse, sie sind komisch, spannend und einfühlsam. Darüber hinaus bieten sie viele Informationen über die Schiffe, die das Bild der Unterweser prägen, aber auch über die Menschen, die diese Schiffe mit Leben erfüllen.

Veranstaltungsort:
Bootshaus – das Clubhaus des OYC an der Buschhagenhalbinsel,
Sophie-Schütte-Str. 22,
26122 Oldenburg
16. November 2017, 19 Uhr
Eintritt frei

Oldenburger Yachtclub e.V.
-Ansprechpartner Vortragsreihe-
Anja Kleinschmidt
Axel Goldhorn
ananjak@yahoo.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.