Jazz-Frühschoppen

Jazz-Frühschoppen zum 1. Mai 2014

Zum 1. Mai-Feiertag war der traditionelle Jazz-Frühschoppen mit der „Ain’t We Sweet“ auf der Terrasse des OYC angesagt. Nachdem die Band angefangen hatte zu spielen, setzte pünktlich um 11.00 Uhr der Regen ein – den niemand bestellt hatte. Aber das tat der Fröhlichkeit keinen Abbruch. Schnell wurde in das Bootshaus umgezogen, wo es denn auch richtig gemütlich wurde. Um eine leckere Bratwurst zu bekommen, musste man allerdings einen schnellen Spurt durch den Regen zum Grillwagen machen. Trotz des Regens war eine große Besucherzahl gekommen und im Bootshaus waren alle Plätze besetzt, nur einige Stehplätze gab es noch.

Die Jazzband „Ain’t We Sweet“ ist eine Band, die ihren Ursprung genommen hat in Esens (Ostfriesland). Inzwischen gehören zur Band auch Musiker aus Aurich, Wittmund und Oldenburg.
Zur Band gehören Gerd Menzel (Trompete), Eberhard Nolopp (Saxophon), Uwe (Ewu) Dieckmann (Saxophon, Klarinette), Ode Stromann (Klavier), Dirk Matulla (Gitarre), Hartmut Hornburg (Bass) und Bernd Mingers (Schlagzeug). Verstärkt wurde die Band am 1. Mai durch die Sängerin Elsa Menzel-Asgari.

Bericht und Fotos von Werner Honkomp

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.